Familienforschung Hemprich
Hauptmenü
Hemprich Daten
Suchen

Wie jede umfangreichere Familienforschung, so bietet auch die Familienforschung Hemprich einige "tote Punkte", an denen Sie sich die Zähne ausbeissen können.

Sie sind bereits zuhause in der Welt der Kirchen- und Lehensbücher und suchen wirkliche Herausforderungen? Alle Hemprichs wären Ihnen sehr zu Dank verpflichtet, wenn Sie ein der folgenden harten Nüsse knacken könnten:

  • Herkunft des Hans Hamprich aus Rottelsdorf: Der älteste Hemprich ist ab 1652 nachgewiesen und wahrscheinlich in die Mansfelder Gegend zugewandert. Woher kam er?

 

  • Herkunft des Carl Christoph Hemprich aus Glatz: Carl Christoph H., der Gründer der Glatzer Hemprich-Linie, ist um 1790 in Glatz (Schlesien) zugewandert. Vermutlich kam er aus Berlin. Wie ist er mit den Berliner Hemprichs verwandt? Wie ist der Zusammenhang zur Tangermünder Linie?

 

  • Vater von Johann Christian Caspar Hemprich aus Burgörner: Caspar Hemprich, geb. ca. 1722, ist der direkte Vorfahre des Webseiten-Inhabers. Obwohl Caspar H. sicherlich ein Nachfahre der Mansfelder Hemprich-Linie ist, konnte bisher sein Vater - und damit die Einordnung in den Hemprich-Stammbaum - nicht ermittelt werden.
Umfrage
Sind alle Hemprichs verwandt ?
  • Abstimmungen: (0%)
  • Abstimmungen: (0%)
  • Abstimmungen: (0%)
  • Abstimmungen: (0%)
  • Abstimmungen: (0%)
Abstimmungen gesamt:
Erste Abstimmung:
Letzte Abstimmung:
Beliebte Seiten
Copyright © 2022 Familienforschung Hemprich. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.